Wenn Sie auf der Suche nach dem authentischen französischen Erlebnis sind, können wir Ihnen die Gascogne empfehlen – unsere eigene Ecke Südwestfrankreichs……….

Heimat der drei Musketiere, Fois Gras, edler Weine und der Stadt Condom. Außerdem leben hier einige der freundlichsten und herzlichsten Menschen Frankreichs, die sehr stolz auf die Gastronomie der Region sind.
Im Gers, das einen großen Teil der Gascogne-Region ausmacht, dreht sich alles um die einfachen stressfreien Freuden des Lebens – wie zum Beispiel die Welt am Markttag von einem Straßencafé aus vorbeiziehen zu sehen…. Croissant Krümel auf dem Stapel Postkarten, die man mit großen Absichten schreiben wollte, bevor die Ablenkungen des französischen Lebens übernahmen. Die Menschen sind hier freundlich; Zeit ist ein schwer fassbares Konzept, das nicht durch Minuten, sondern durch Gespräche definiert wird. Die Landschaft von Gers ist atemberaubend – sanfte, sachte Hügel, die an die Toskana erinnern, beherbergen endlose Weinreben und Sonnenblumenfelder, die alle in Sonnenschein getaucht sind. Die Straßen sind weitgehend leer – besonders zur Mittagszeit, aber warum auch zur Mittagszeit unterwegs sein? Bei so vielen tollen Restaurants, die Sie erleben können, haben Sie wirklich die Qual der Wahl. Denken Sie daran, dass es sich in der Regel um unabhängige Unternehmen handelt – es gibt nur sehr wenige „Kettenrestaurants“ in diesem Teil Frankreichs – und die Köche sind sehr stolz auf ihren Ruf. Für das authentischste Gascon-Erlebnis richten Sie sich nach den weißen Lieferwagen, die draußen geparkt sind – denn die lokalen Handwerker kennen immer die besten Restaurants.
Wenn weiße Lieferwagen das Qualitätsmerkmal für die Gascon-Bistros sind, dann sind Körbe auf dem Markt ein weiteres Zeichen für die lokale Anerkennung. Hier gedeihen die Lebensmittelmärkte, wobei saisonale und lokale Produkte direkt von den Produzenten im Mittelpunkt stehen. Unsere lieblings Lebensmittelmärkte befinden sich in Eauze, Fleurance und Nerac – jeweils etwa 20 Minuten vom Le Petit Cochon und Valence sur Baïse entfernt.
Die französischen Lebensmittelmärkte bieten eine Seite der Gleichung, aber kein Besuch wäre komplett, ohne die vielen Wein-, Floc- (eine lokale Spezialität) und Armagnac-Produzenten zu entdecken. Es gibt ein schönes Armagnac-Museum in Condom, das die perfekte Einführung ist, bevor mann zu den lokalen Schlössern aufbricht. Ganz in der Nähe unseres Bed & Breakfast in Valence sur Baïse empfehlen wir das Chateau de Caissaigne oder Chateau de MonLuc in St. Puy – aus Gründen des guten Weins, der Freundlichkeit und der schönen Umgebung.
Wenn Sie sich vorübergehend von allem, was mit Essen zu tun hat, erholen möchten, ist ein Besuch der Abbaye de Flaran sehr empfehlenswert. Die Abbaye beherbergt eine international renommierte Sammlung moderner Kunst, die wirklich Freude macht.
Dies ist nur ein kleiner Blick auf die Freuden der Gascogne. Wenn man die Bastidenstadt Valence sur Baïse als Ausgangspunkt nimmt, gibt es so viel zu entdecken und eine vier- oder fünftägige Pause ist wirklich leicht zu realisieren. Mit den größeren Städten Agen und Auch in einfacher Fahrt zu erreichen bietet ein Besuch der Gers ein wenig von allem – außer vielleicht das Meer!
Wenn Sie Fragen haben oder buchen möchten, klicken Sie bitte hier.