„Warum habt Ihr es Le Petit Cochon genannt? Und warum hat das Schwein auf eurem Logo Flügel?“ Als das Besucherbegrüßungsteam des Tourismusbüros in Condom kam, um sich in unserm Chambre d’hôtes bei Condom umzusehen, waren das zwei der ersten Fragen, die sie stellten. Und wir haben ihnen so geantwortet. Wie es T. S. Eliot (fast) sagte :…. „Die Benennung von Träumen ist eine schwierige Sache, es ist nicht nur eines deiner Ferienspiele…“, aber sehen Sie, für uns war es genau das.

Lange bevor wir dieses schöne Haus in Valence sur Baïse gekauft haben, verbrachten wir viele Stunden damit, uns vorzustellen, wie unser Bed and Breakfast aussehen würde. Aber wir verbrachten noch mehr Zeit damit, darüber zu sprechen, wie sich unser B&B anfühlen würde. In der Minute, in der unsere Gäste durch die blaue Haustür kommen. Was wir wollten, dass unsere Gäste erleben. Und welche Atmosphäre wir schaffen wollten.

Viele dieser Gespräche fanden in einem Hotel namens „The Pig near Bath“ statt. Ein fester Favorit von uns und ganz in der Nähe da, wo wir früher in Bristol lebten, um auf einen Kaffee vorbeizuschauen, uns das gelegentliche Mittagessen zu gönnen und ein paar Nächte zu verbringen, um einen besonderen Anlass zu feiern. Und wir stellten fest, dass es dieses spezielle ‚Schwein bei Bath‘ war, das uns inspirierte. Müheloser Charm, Entspannung schlechthin,  ein Stil, der uns das Gefühl gab, zu Hause zu sein, aufmerksames Personal, für das nichts zu viel Mühe ist und köstliches Essen zu jeder Tageszeit. Wir träumten davon, eines Tages ein Haus zu haben, das all diese Dinge widerspiegeln würde, aber in einem viel kleineren Maßstab. Nicht so sehr ein Schwein, sondern eher ein Schweinchen.

Aber wir wussten, dass es sehr unwahrscheinlich war, jemals ein eigenes Bed and Breakfast zu besitzen. Viele Dinge waren gegen uns gerichtet. Aber trotzdem, wie man im Englischen sagt, können Schweine fliegen! (Ein englischer Ausdruck, der eine Unmöglichkeit beschreibt)

Durch Zufall, oder vielleicht Schicksal, fiel uns eines Tages eine kleine Statue in einem Café auf. Eine kleine Statue von einem kleinen schwarzen Schwein. Mit ausgestreckten Flügeln. Mit einer optimistisch nach oben gerichteten Nase. Und einem Lächeln. Wir kauften es und es erinnerte uns an unsere Idee, eines Tages ein chambre d’hôtes  zu besitzen und es zu einem Ort zu machen, in dem wir Menschen glücklich machen können. Und natürlich wurde diese Statue dann auch zur Inspiration für unser Logo.

Und dann taten wir, was so viele Menschen vor uns getan haben. Wir haben uns in Frankreich verliebt. Zuerst nirgendwo besonders. Nur Frankreich, mit Sonnenschein, langsamem Leben, gutem Essen, Platz, freundlichen Menschen. Aus diesem Grund wurden die Ferientage zu Haussuchtrips und unser Suchgebiet verengte sich auf Gers in Südwestfrankreich. Eine Gegend, die für viele Dinge berühmt ist, darunter schwarze Schweine.

Der Rest, wie man so schön sagt, ist Geschichte. Als es um die Benennung unseres Chambre d’hôtes ging, gab es nur einen Namen, den wir ihm geben konnten: Das kleine Schweinchen. Le Petit Cochon.